Auf der Suche nach dem Paradiesvogel

| In Ausstellungen | Tagged Museum.BL, Naturschutz, Vogel, Vogelmalerei | von Diana Höhlig

Meine Arbeit als Vogelmalerin wurde in einem Interview für die Ausstellung im Museum.BL gewürdigt, welche vergangene und gegenwärtige Ornithologen porträtiert, die ihr Leben der Vogelwelt gewidmet haben.

Die Sonderausstellung des Museum.BL in Liestal (Schweiz) zeigt, wie Naturforscher und Sammler in der Vergangenheit Vögel aus der ganzen Welt gejagt und präpariert haben.Zudem würdigt sie auch das Schaffen von neun verschiedenen Menschen, die sich gegenwärtig mit den gefiederten Wesen beschäftigen.

Es hat mir sehr viel Freude bereitet, als Vogelmalerin an diese Porträtserie teilzunehmen, denn neben den präparierten und lebendigen Vögeln stellt die Ausstellung vor allem die Faszination für Vögel und die Freude am Beobachten in den Vordergrund.


Sonderausstellung läuft ab März

Die Suche nach dem Paradiesvogel führt uns auf eine Reise durchs Labyrinth der Natur. Wir treffen auf verschiedenste Vögel – farbenprächtige, schräge und unbekannte – und deren Lebensräume. Die rund 80 ausgestellten Vogelpräparate stammen aus der ganzen Welt. Denn neben einheimischen Vogelarten beherbergen die Sammlungen von Archäologie und Museum Baselland gut 1000 Vögel aus unterschiedlichen Regionen rund um den Globus. Die Ausstellung zeigt, wie Sammelnde im 19. Jahrhundert weltweit die Tiere jagten, präparierten und nach Europa transportierten. Zudem lädt sie ein, unsere einheimischen Vögel zu entdecken – sie zu beobachten, ihnen zuzuhören und sie zu zeichnen, um einen persönlichen Zugang zur Natur zu finden.

Ausstellung: 25.3.2023–18.8.2024

Kontakt

Museum.BL

Zeughausplatz 28, 4410 Liestal, Schweiz

 

(t) +41 (0) 61 552 59 86

(m) museum@bl.ch

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 5.